Quartiersprojekt "Im Leben bleiben"

Ein weitgehend eigenständiges Leben vieler Menschen mit Demenz ist möglich, wenn die Umwelt mit Verständnis auf sie reagiert. Diese Offenheit will das „Quartiersprojekt Demenz“ fördern.
Die Mitarbeiterinnen des Projekts, Irmhild Köhler und Sabine Dziallas-Loick, bieten Fortbildungen, Workshops und Vorträge über Demenz und den Umgang mit der Krankheit an.
Die Fachfrauen gehen dorthin, wo die Verständigung mit demenzkranken Menschen ein Thema ist: in Stadtviertel und Dörfer, Unternehmen, Geschäfte, öffentliche Einrichtungen oder Vereine. Ort der Workshops und Schulungen kann auch das Haus St. Antonius an der Grünebaumstraße 1 in Paderborn sein.
Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW fördert das Paderborner „Quartiersprojekt Demenz“ für einen Zeitraum von drei Jahren, die Förderung der demenzfreundlichen Kommunen im Kreis Paderborn ist hier das Ziel.

Kontakt
Tel. 0 52 51 / 16 195-73 40
demenzberatung@caritas-pb.de

Presseartikel Neue Westfälische - 06/2018